Stars aus "Let's Dance" tanzen in Reichenbach

Prominente Tänzer, Orchester, Tanzband und Vier-Sterne-Buffet sorgen im September für einen besonderen Abend. Die "Aktion Mensch" fördert das Projekt.

Reichenbach.

Ein Hauch von Semper-Opernball wird am 7. September ab 18 Uhr durch das Neuberinhaus Reichenbach wehen. Die Lebenshilfe Reichenbach veranstaltet an diesem Abend ihren 1. Inklusionsball.

Seit 1990 hatte die Lebenshilfe Reichenbach zusammen mit der Vogtland Philharmonie Greiz-Reichenbach 26 Wohltätigkeitskonzerte zugunsten von Menschen mit Behinderungen veranstaltet. "Das Format ist in die Jahre gekommen. Es wurde schwieriger, den Saal zu füllen. Deshalb wollten wir etwas Neues machen", sagt Torsten Stolpmann, geschäftsführender Vorstand der Lebenshilfe Reichenbach. Doch was?


Da kam ihm der Zufall zu Hilfe. Besser gesagt: seine Frau Susann. Sie nahm ihn im vergangenen Jahr mit zum Tanzen ins Tanzstudio 1-2-Step nach Auerbach: Discofox, Walzer, Cha-Cha-Cha. Dort kam Torsten Stolpmann mit Inhaber Jörg Dünnebier ins Gespräch. "Er schwärmte davon, wie toll sein Stiefsohn Daniel Pausch, ein Mann mit Downsyndrom, tanzen kann", erzählt er. Mit seiner 16 Jahre jüngeren Tanzpartnerin Alina Klöden holte Pausch 2018 bei den Special Olympics in Österreich die Silbermedaille. "So flammte die Idee auf: Wir veranstalten einen Inklusionsball", erklärt Stolpmann. Einen Ball, auf dem Menschen mit Behinderungen neben Nichtbehinderten tanzen und sich amüsieren und bei dem mögliche Berührungsängste abgebaut werden. Der Aufsichtsrat habe zugestimmt. Auch Generalmusikdirektor Stefan Fraas von der Vogtland Philharmonie finde das klasse.

"Wir wollten eine Veranstaltung mit Spitzenformat auf die Beine stellen", bekennt Stolpmann. Das geplante Programm lässt das gehobene Niveau erahnen.

Nach Sektempfang und Begrüßung eröffnet eine Konzertstunde der Vogtland Philharmonie zusammen mit dem Gesangstrio Voc A Bella den Abend. Um 19 Uhr ruft das Vier-Sterne-Buffet. Unter dem Motto "Streifzug durch die Welt" verzaubert das Team von Carli's Kochwerkstatt, die zur Lebenshilfe gehört, die Gäste mit kulinarischen Leckerbissen. 20.30 Uhr wird das Special-Olympics-Silberpaar aus Auerbach tanzen. Dann sind die Stargäste des Abends an der Reihe: Profi-Tänzerin Ekaterina Leonova und Rocksänger Gil Ofarim, die 2017 die TV-Tanz-Show "Let's Dance" gewannen. Eine Autogrammstunde im Foyer ist auch eingeplant. Ab 21 Uhr ist Tanz für alle Gäste auf der Bühne im Großen Saal des Neuberinhauses angesagt. Dazu spielt die Galaband Smart Evidence aus Dresden, die auch schon beim Semper-Opernball dabei war und die Herzen aller Tanzbegeisterten höher schlagen lässt.

Gefördert wird der 1. Inklusionsball, der laut Stolpmann zugleich der erste in Sachsen ist, von der "Aktion Mensch". Aus dem Programm "Inklusion einfach machen" fließen 18.000 Euro. Insgesamt gibt es 200 Plätze. "Ich denke, dass die Eintrittskarten schnell vergriffen sein werden", meint Stolpmann.

Tickets für den 1. Inklusionsball zum Preis von 35,70 Euro gibt es bei der Lebenshilfe Reichenbach, Dammsteinstraße 24, Verwaltungsgebäude, 1. Etage, bei Ina Ullmann, Ruf 03765 784645.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...