Stilecht zur Sommerparty mit den Firebirds

Rund 1000 Besucher im Freibad Elstergarten feierten mit den Retro-Musikern aus Leipzig den Sound der 1950er und 1960er Jahre. Wie die Show ankam und warum die Band in Kürze wieder ins Vogtland kommt.

Oelsnitz.

Der lauwarme Samstagabend entwickelte sich im Oelsnitzer Elstergarten zu einer heißen Sommerparty. Denn die Firebirds wissen, wie man die Leute dazu bringt, ihr Tanzbein zu schwingen. Laut Veranstalter zog es rund 1000 Besucher ins, in dem die Leipziger Band zum fünften Mal ihren Rockabilly-Sound der 1950er und 1960er durch das Areal schallen lies.

Das Sommerkonzert ist mittlerweile zu einer Tradition in der Sperkenstadt geworden. Nicht nur Vogtländer zieht es zu den Auftritten der Firebirds jährlich nach Oelsnitz, sondern auch aus ganz Sachsen. Laut Michael Fritzsch von den Stadtwerken und Betreiber des Bades ist die Resonanz jedes Jahr so groß, dass dieses Mal entschieden wurde, die Tanzfläche unter dem überdachten Beachvolleyball-Bereich zu erweitern. "Wir haben die Fläche um einige Meter vergrößert, sodass insgesamt 180 Quadratmeter zur Verfügung standen. Denn die wird immer sehr gut angenommen. Sobald die ersten Töne erklingen ist die Fläche immer sofort voll", so Fritzsch. In Zusammenarbeit mit der Oelsnitzer Kultur GmbH wird jedes Jahr ein enormer Aufwand im Schwimmbad betrieben um die Show auf die Beine zu stellen. Das weiß Konrad Schöpe, Bassist der Firebirds, sehr zu schätzen. "Die Verantwortlichen und ihr Team sind hier immer sehr fleißig. Respekt vor all denen, die hier die Strippen ziehen. Denn so einen Abend zu organisieren kostet viel Kraft und Mühe", so der Musiker. Für die Band sei es immer wieder eine Freude, in Oelsnitz zu spielen. "In einem Schwimmbad aufzutreten, ist auch für uns was Besonderes. Es ist wie eine Strand-Party mit gut gelaunten Menschen. Außerdem nutzen unsere Mitarbeiter hinter den Kulissen das Bad oft, um sich vor dem Konzert noch mal im Wasser abzukühlen, das hat man sonst nirgends", so Konrad Schöpe.


Das Konzert war wie immer, eine musikalische Reise zurück in eine Zeit, in der Künstler wie Elvis Presley, Chuck Berry, Little Richard, Bill Hayley oder die Drifters ultimative Stars im Musikgeschäft waren. Mit deren Klassikern vermitteln die Firebirds um Konrad Schöpe und Guido Gentzel (Schlagzeug und Gesang) diesen Zeitgeist sehr authentisch - und das kommt bei den Leuten an. Nicole Dölling aus Oelsnitz war zusammen mit ihren Freundinnen Sandra, Aylin und Maria total begeistert von der Show. Wir hören nach Lust und Laune ganz unterschiedliche Musik, aber die Firebirds bleiben einfach im Ohr hängen. Besonders bei den Konzerten vermitteln sie eine Lebensfreude, da kann man gar nicht ruhig in der Ecke sitzen bleiben. Es macht einfach großen Spaß, dazu zu tanzen", freut sich die 32-Jährige.

Jung und Alt werden bestimmt auch am 24. August dabei sein, wenn die Firebirds in Plauen auftreten werden. "Open Air im Parktheater haben wir schon viele Jahre nicht mehr gespielt. Darauf freuen wir uns auch schon sehr", so Konrad Schöpe.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...