Süßebach: Ab Mittwoch ist Straße zu

Bau in der Ortsdurchfahrt startet unter Vollsperrung

Ab übermorgen ist eine wichtige Straße im oberen Vogtland dicht: Unter Vollsperrung beginnt die Sanierung der Fahrbahn und der Neubau des Fußwegs in der Ortsdurchfahrt Süßebach. "Es wird die Sicherheit der Fußgänger wesentlich verbessert", betont Isabel Siebert, Sprecherin des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr, einen wesentlichen Zweck der Baumaßnahme. Gearbeitet wird auf einer Länge von 450 Metern. Die Gemeinde Eichigt baut aus Richtung Oelsnitz rechterhand einen barrierefreien Gehweg inklusive der dazugehörigen Entwässerung. Jahrelang war um dem Fußsteig entlang der stark frequentierten Straße gerungen worden. Die Straßenbaubehörde erneuert in der Ortsdurchfahrt die Deck- und Binderschichten der Fahrbahn und baut den Fahrbahnrand neu auf. Es entstehen zwei Busbuchten, für die Busbucht mit Gehweg aus Richtung Obereichigt wird der Containerstellplatz umgestaltet.

Abgeschlossen sein sollen die Arbeiten bis 19. Oktober, wenn die Herbstferien in Sachsen enden. Für die Dauer der Vollsperrung verläuft die Umleitung über die B 92 (Oelsnitz-Adorf) und die Staatsstraßen 307 und 309. Die Kosten für den Bau in Süßebach durch die Firma UTR Schönbrunn betragen 900.000 Euro. Der Freistaat trägt 395.000 Euro mit Steuermitteln auf Grundlage des Landeshaushaltes, die Gemeinde gibt knapp 500.000 Euro aus und erhält dafür 90 Prozent Zuschuss durch das Land Sachsen. (hagr)

0Kommentare Kommentar schreiben