Tennisplatz mit Cabrio-Effekt eröffnet

Sportbegeisterte können ab sofort den Schläger schwingen. Auf dem Gelände hinter dem Hotel ist ein klimatisierter Tennisplatz entstanden, der sich unter einem modernen Tragluftzelt befindet.

Schöneck.

Das Hotel und Restaurant Tannenhaus in Schöneck hat eine neue Attraktion. Hinter dem Hotel, am Wanderweg Richtung Meilerhütte, ist ein Tennisplatz entstanden. Dieser befindet sich unter einem modernen Tragluftzelt.

Wie Björn Kirmse, Leiter des Tannenhauses, informiert, steht der Tennisplatz ab sofort nicht nur für die Gäste des Hauses zur Verfügung, sondern auch für die allgemeine Öffentlichkeit. "Es ist eine Attraktion vom Tannenhaus für unsere Urlaubs- und Freizeitgäste." Neben interessierten Freizeitsportlern sollen sich auch Tennisvereine rund um Schöneck angesprochen fühlen, um in Schöneck trainieren zu können. Anfragen aus Markneukirchen, Klingenthal oder Eibenstock würden bereits vorliegen. "Es gibt nicht viele Möglichkeiten für Tennisvereine, besonders im Winter, in ruhiger Lage zu trainieren. In der Halle ist alles ruhig und man wird nicht von Nebenplätzen, wie es in anderen Hallen oft üblich ist, abgelenkt", so Kirmse.

Am bautechnischen Konzept und in der Entstehung der Traglufthalle war insbesondere Firmen-Mitarbeiter Libor Janka involviert. Er ist selber aktiver Tennisspieler und konnte somit darauf achten, dass die Sportler die besten Bedingungen vorfinden. Wie er sagt, ist die Umhüllung so konzipiert, dass der Platz in Intervallen belüftet und beheizt wird. "Innerhalb von zehn Minuten ist hier alles warm. Die Außenhülle ist dreischichtig isoliert, damit die Wärme nicht nach außen dringen kann. Wichtig für die Tennisspieler ist auch, dass alles gut beleuchtet ist. Deshalb wurde passende LED-Beleuchtung installiert", so Janka. Auch auf die Beschaffenheit des Spielfeldes wurde besonders geachtet. Der Belag besteht aus sogenannten Classic-Clay-Sand aus Australien. "Dabei handelt es sich um eine künstliche Oberfläche, der den Spielern ein perfektes und kontrolliertes Gleiten gewährleistet, wie auf einem klassischen Sandplatz. Der Spielkomfort ist besonders gelenkschonend", erklärt Libor Janka. Das Tragluftzelt soll nur im Winter den Platz umhüllen. Für die Sommersaison soll es abgebaut werden, sodass unter freiem Himmel gespielt werden kann. Deshalb ist unter dem Spielfeld ein besonderer Beton verbaut, der Regenwasser schnell versickern lässt.

Die Anlage ist mit Umkleidekabinen und sanitären Anlagen ausgestattet. Tennisschläger und Bälle können im Tannenhaus ausgeliehen werden.

Geöffnet ist täglich von 8 Uhr bis 22 Uhr. Reservierungen unter Telefon 037464 341110. Für den Platz zahlt man am Wochenende 15 Euro für die Stunde. Unter der Woche kann die Anlage bis 15 Uhr für 12 Euro und danach für 15 Euro in der Stunde genutzt werden.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...