Tiefenbrunn: Verkauf von Block vertagt

Eichigter Immobilienpläne werfen noch Fragen auf

Tiefenbrunn.

Der Verkauf des Wohnblocks in Tiefenbrunn durch die Gemeinde Eichigt wird noch einmal unter die Lupe genommen. Darauf verständigten sich die Abgeordneten und vertagten den Beschluss, die Immobilie an einen Interessenten aus Zwickau zu veräußern. Grund: In den Unterlagen zum Verkauf war als Baujahr 1960 benannt worden. Dies treffe nicht zu, sagte der ortsansässige Abgeordnete Udo Apelt (SPD) - der Block sei Anfang der 70-er Jahre errichtet werden, eingezogen sind aus der 5-Kilometer-Sperrzone ausgesiedelte Vogtländer.

Das Alter des Blocks hat Einfluss auf den Verkehrswert. Der war mit 210.000 Euro benannt worden. Nachdem es bei der ersten Ausschreibung gar keinen Bieter dafür gab, meldeten sich im Durchgang zwei Interessenten, die 160.000 beziehungsweise 170.000 Euro auf den Tisch legen wollen. Mit dieser Summe hadern viele Räte. "Wir wollten nicht unter Schätzwert verkaufen. Das ist fast ein Viertel vom Gesamtpreis", sagte Stephan Meinel (CDU). "Der Preis ist mir zu wenig. Wir haben aktuell auch keine Not zu verkaufen", befand Steffen Künzel (Freunde der Feuerwehr). Apelt war seit jeher gegen den Verkauf. "In meinen Augen grundverkehrt. Wir verzichten auf Mieteinnahmen von 30.000 Euro im Jahr", betonte der Abgeordnete, der vom Block als "Tafelsilber" und "Diamant" sprach.

Unter dem Strich habe die Gemeinde mit Immobilien nichts verdient, verwies Ronny Penzel (CDU) auf Ausgaben für die Wohnhäuser, fand aber die Verschiebung des Verkaufsbeschlusses richtig. Er glaube nicht, dass es in einem halben Jahr ein besseres Angebot für den Block gebe, meinte Matthias Juhl (CDU). Bürgermeister Christoph Stölzel (parteilos) willigte in das Vertagen des Themas ein, glaubt aber nicht, dass ein neuer Blick auf den Wohnblock andere Ergebnisse bringt. Er erinnerte auch daran, dass am Haus größerer Sanierungsbedarf besteht - unter anderem an der Heizung und wegen Klimaschutzauflagen. (hagr)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...