Türchen Nummer 18 in der Schule

Der lebendige Adventskalender bringt Menschen zusammen. Ab heute öffnen sich Türen und sorgen für Besinnlichkeit.

Oelsnitz.

So wie die Kinder der Evangelischen Grundschule in Oelsnitz laden ab heute wieder Familien zum Beisammensein in der Adventszeit ein. Denn der lebendige Adventskalender findet auch dieses Jahr wieder statt. Bis auf die Sonntage, an denen Adventsveranstaltungen in den Kirchgemeinden stattfinden, wird täglich 17 Uhr für rund 30 Minuten in Gärten und Höfen eingeladen. Anliegen ist es, den Adventszauber und die Vorweihnachtszeit bewusster wahrzunehmen. Dazu wird an jedem Tag ein Auszug aus der Kinderbuchreihe Lotta und Luis vorgelesen. Organisiert wird der lebendige Adventskalender vom christlichen Verein Freundearbeit Oelsnitz. So wie die Evangelische Grundschule am 18. Dezember einlädt, will der Verein Freundearbeit am 14. Dezember erstmalig auf dem Marktplatz die Leute anlocken. Von 17 bis 18 Uhr sollen Lieder gespielt, eine kleine Andacht gehalten und bei warmen Getränken die Kindergeschichte gelesen werden, informiert Daniela Schilbach vom Verein.

Infos und Adressen der gastgebenden Familien unter www.freundearbeit.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...