Umweltfrevel mitten im Wald

Stinksauer ist Michael Wimmer aus Unterwürschnitz über die Entdeckung, die er direkt im Wald am Wegesrand zwischen seinem Heimatort und Dreihöf machte. Unbekannte haben da kürzlich asbesthaltige Platten und Dachpappe einfach ausgeladen. Der Umweltfrevel erzürnt nicht nur dem Gemeinderat der Mühlentalfreunde, sondern auch Mühlentals Bürgermeister Heiko Spranger (Freie Wähler Marieney-Saalig). Hinweise auf den Verursacher nimmt die Gemeindeverwaltung unter Ruf 037464 8750 entgegen. Außerdem fordert sie den Verursacher auf, die Ablagerung schnellstmöglich zu entfernen. (hagr Foto: Michael Wimmer)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.