Urgestein der Bergwacht mit Bürgerpreis geehrt

Schöneck: Konrad Popp nimmt Auszeichnung entgegen

Schöneck.

Wer Konrad Popp kennt, wird dem beipflichten, was der Leiter der Bergwacht Jörg Neidhardt über den 71-Jährigen mit Hochachtung sagt: "Ein Mann der vielen Worte ist Konrad nicht. Der klaren Worte schon, und vor allem füllte er seine Worte mit Taten: Es muss angepackt werden, wo es nötig ist - ohne viel zu reden."

Verliehen wurde der Bürgerpreis 2020 an Konrad Popp, weil er große Verdienste um den Skisport in Schöneck hat. Seit über 40 Jahren ist er aktives Mitglied der Bergwacht und gehört seit mehr als 60 Jahren dem VfB an. Selbst ein leidenschaftlicher Skisportler, war Konrad Popp 1979 einer der Gründer des Berg- unfalldienstes Schöneck. Seit dieser Zeit hat er sich zur Aufgabe gemacht, um die technische Ausrüstung und Ausbildung in der Bergwacht zu kümmern. Dabei kam ihm seine Tätigkeit in den Klingenthaler Harmonikawerken und später bei Technisat zugute. Themen wie Funk und Kraftfahrzeuge sind bis heute seine Leidenschaft, was ihn auch zum Fachberater qualifizierte. Im Rettungszweckverband, im DRK und der ihr angegliederten Bergwacht und im VfB Schöneck ist er ein stets geschätzter und zuverlässiger Vorreiter und Kollege.

Neben der Bergwacht engagierte und engagiert sich Konrad Popp auch zum Wohle der Stadt. Ob Loipenpflege oder Pistenpräparation - die Stunden, in denen er alle die Jahre über ehrenamtlich aktiv war und bis heute ist, sind nicht zu zählen. Sei es vom Bergunfalldienst bis zur Bergrettung und nicht zu vergessen die Aufgaben bei der Höhenrettung und als Ausbilder für die Rettung am Sessellift. Insofern ist es verständlich, dass für Konrad Popp die eigentlich verdiente Zeit des Ruhestandes kein Ruhestand ist. Eine Stadt, eine Bergwacht und ein Verein können froh sein, dass es Menschen wie ihn gibt. Verliehen wurde der Bürgerpreis auf Beschluss des Stadtrates von Schönecks Bürgermeisterin Isa Suplie und Mario Schuh von der Sparkasse Vogtland, deren Stiftung den Preis finanziert.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.