Verbraucherschutz - Warnung vor mieser Masche

Oelsnitz/Klingenthal.

Die Verbraucherberatungsstelle Auerbach warnt vor falschen Inkasso-Forderungen: Immer wieder bekommen Vogtländer Mahnungen über 90 Euro und mehr, welche "besondere Dienstleistungen" per angeblicher Sexhotline umfassen. Die Anbieter stellen für ein meist kurzes Telefonat ohne wirkliche Dienstleistung Kosten in Rechnung, deren Höhe gesetzlich nicht erlaubt ist. Vielfach erhalten Verbraucher Anrufe, in denen gesagt wird, dass das Paketzentrum in Neumark die Adresse benötigt, weil eine Sendung nicht zugestellt werden kann. Dass es sich um eine Falschangabe handelt, werde erst bemerkt, wenn die Rechnung über die Erotik-Dienstleistung erfolgt. Die Beratungsstelle Auerbach sitzt Am Graben 12 und ist unter Telefon 03744 219641 erreichbar. (lk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...