Verdacht auf unerlaubte Tätigkeit

Klingenthal.

Eine Reisegruppe aus Moldau muss Deutschland beziehungsweise das Gebiet der Schengen-Staaten verlassen, da gegen sie der Verdacht der unerlaubten Erwerbstätigkeit besteht. Laut Bundespolizei wurde in Klingenthal ein Transporter mit moldauischem Kennzeichen kontrolliert. Die drei Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 31 und 45 Jahren hatten zwar gültige Reisepässe, widersprachen sich aber über den Aufenthalt. Außerdem wurde Arbeitskleidung im Fahrzeug gefunden. (gsi)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.