Verraucht

Der April ist schon ein paar Tage alt - und die Welt im Vogtland ist nicht untergegangen, auch wenn die über Jahre übliche Räucherei in hiesigen Gärten nicht mehr erlaubt ist. Die meisten Vogtländer halten sich dran, ja sind beinahe gleichmütig. Und das überrascht, galten die Feuer doch vielen als heilig. Doch es gibt Ausnahmen. Traditionsfeuer sind erlaubt. Also Walpurgisfeuer oder - eine neue Tradition - Fichten-Vernichten zu Jahresbeginn. Die Beliebtheit dieser Tradition stieg umso weniger die April-Feuer noch geduldet wurden. Merken Sie etwas? Nicht nur der Ärger ums Brennverbot im April ist verraucht... (tb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...