Vogtländer halten mehr Schweine

Viehbestand nimmt binnen Jahresfrist deutlich zu

Oelsnitz/Klingenthal.

Schon vor der Debatte um den neuen Schweinestall in Neuensalz hat sich der Bestand der Tiere im Vogtland erhöht. Das geht aus einer Veröffentlichung des Statistischen Landesamtes anlässlich des Welternährungstages am heutigen Mittwoch hervor. Demnach wurden zum November vergangenes Jahr in den zwölf Betrieben der Region mehr als 5500 Tiere mehr gehalten als noch ein halbes Jahr zuvor, insgesamt rund 61.100 Tiere. Die Pläne der Agrargenossenschaft Theuma zum Bau eines neuen Mastschweinestalls in Neuensalz sind umstritten. Geschäftsführer Udo Weymann betonte, dass der natürlich belüftete Stall nach aktuellen Tierwohl-Standards gebaut werde. Die Haltung der Tiere erfolgt auf Stroh. Pro Jahr könnten dort insgesamt 1400 Mastschweine durchgefüttert werden. Das Schweinefleisch soll in der eigenen Direktvermarktung angeboten werden. (nij)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...