Vogtländischer Knoblauchkönig: Besuch von Uwe Steimle

Zwei Könige ihres Fachs unter sich: Der Kabarettist Uwe Steimle besuchte den Knoblauch-Spezi Detlef Kittelmann in Zwota - und kam aus dem Staunen nicht heraus.

Zwota.

In seinem 56-jährigen Leben hat Uwe Steimle bestimmt schon eine Menge kurioser und ungewöhnlicher Dinge erlebt und gesehen. Bei diesem Anblick allerdings verschlug es ihm dann doch die Sprache, was für einen Kabarettisten etwas heißen will. Detlef Kittelmann präsentierte ihm eine sage und schreibe 36 Gramm schwere Knoblauchzehe: "Das ist dieses Jahr mein Königsexemplar. Aber ich habe noch andere etwas weniger schwere Brocken aus der Erde geholt. Insgesamt war die Ernte so gut wie bisher noch nie: fast 60 Kilogramm." Uwe Steimle nahm die Königszehe zwischen die Finger, tastete sie ab und befand: "Herrlich, schön fest und knackig. Und sie riecht auch nicht so berzig - wie wir Sachsen sagen - wie Knoblauch sonst, sondern richtig wohlgefällig."

Allein diese Situation zeigte, dass Uwe Steimle hochzufrieden war, weil er einen Treffer gelandet und einen Menschen gefunden hatte, der so recht in seine Sendung "Steimles Welt" passt. "Wir sind immer auf der Suche nach ungewöhnlichen Leuten, die etwas Besonderes haben oder können und auch noch so interessant darüber erzählen. Detlef, du bist so ein Typ." Mit gespitzten Ohren ließ sich der Kabarettist-König vom Knoblauch-König ins Universum der würzigen und gesunden Knolle entführen. Erfuhr, dass Detlef Kittelmann seit Jahren schon die hohe Kunst des Knoblauchanbaus beherrscht und ständig verfeinert. Dass er ein Buch über seine Spezialzüchtung "Baretta Sunshine" geschrieben hat, Kontakte hält mit vier renommierten Universitäten und Wissenschaftlern wie Prof. Michael Hensgen, Dekan der Pharmazeutischen Abteilung an der Uni Marburg. Steimle ließ sich aufklären über Vorzüge des Kittelmannschen Knoblauchs für die Gesundheit, vom lukullischen Genuss ganz zu schweigen. Kittelmann: "Knoblauch zieht Falten aus dem Gesicht." Steimle mit von ihm gewohnt humoristischer Antwort: "Das ist bei dir ja zu sehen." Dass er am Ende des locker-flockigen Gesprächs eine der Riesenzehen geschenkt bekam, versteht sich fast von selbst und Steimle wusste die Ehren zu schätzen.

Der Beitrag über Detlef Kittelmann für die Sendung "Steimles Welt" wird am 17. November um 20.15 Uhr im MDR ausgestrahlt.

Bewertung des Artikels: Ø 3.7 Sterne bei 3 Bewertungen
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...