Volleyballtaugliche Turnhalle gewünscht

Schöneck.

Die zweite Turnhalle, die am Schulstandort Schöneck errichtet werden soll, müsste von der Höhe her tauglich für Volleyballspiele sein, und auch über eine Fußbodenheizung verfügen. Diese Vorschläge der Stadt wurden laut Bürgermeisterin Isa Suplie (CDU) dem Obervogtländischen Verein für Innere Mission (OVV) übermittelt, der den Bau ausführen soll. Die Entscheidung dazu hatte der Schönecker Stadtrat bereits im Dezember im Rahmen der Fortschreibung des Stadtentwicklungskonzepts getroffen. Die Stadt wollte die auf damals 2,13 Millionen Euro veranschlagte Turnhalle ursprünglich selbst bauen, im Mai 2017 wurde dazu bereits ein Fördermittelbescheid über mehr als eine Million Euro übergeben. Dieser Bescheid wurde aber von der Stadt inzwischen wieder zurück- gegeben. (tm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...