Vorschlag: Markt soll später beginnen

Markneukirchen.

Markneukirchens Bürgermeister Andreas Rubner (parteilos) trägt sich mit den Gedanken, den Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende künftig später starten zu lassen. "Es füllt sich immer erst, wenn es dunkel wird. 13 Uhr ist niemand da", äußerte er die Idee, die Budenwelt eine Stunde nach hinten zu schieben. Generell sei die erstmalige Konzentration des Adventstreibens auf den Oberen Markt gut angekommen, meint Rubner, hörte Lob für das Programm und zufriedene Händler. Zugleich bekannte sich der Rathauschef bei allen Debatten zum Markt. "Ich bin nicht dafür, dass man den Weihnachtsmarkt fallen lässt." (hagr)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...