Wie weiter mit den beiden Saunen?

Muldenhammer.

Die Betreibung der Saunen in den Ortsteilen Hammerbrücke und Morgenröthe-Rautenkranz ist trotz der derzeit coronabedingten Schließung der Einrichtungen ein Thema für den Gemeinderat Muldenhammer. Bürgermeister Jürgen Mann (Freie Wähler) hatten für die Abgeordneten eine Kostenaufstellung für die Jahre 2017 bis 2020 erstellen lassen. "Es zeichnet sich deutlich ab, dass die Betreibung ein reines Zuschussgeschäft für unsere Gemeinde darstellt", sagte er. Vor allem für die Sauna in Morgenröthe-Rautenkranz müsse eine Lösung gefunden werden, da dort ohnehin dringende Dachreparaturen nötig seien. Im Durchschnitt hatte die in den Sommermonaten geschlossene Sauna in Hammer- brücke wöchentlich 14 Besucher, in Morgenröthe-Rautenkranz sind es neun. Geprüft werden soll, ob die Saunagänger von Morgenröthe-Rautenkranz mit nach Hammerbrücke wechseln könnten. (tm)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.