Wildunfall - Hirschkuh verendet nach Zusammenstoß

Zwota.

Polizeibeamte haben am Dienstag in den Ortsdurchfahrt Zwota der B 283 den Kadaver einer Hirschkuh entsorgt. Anwohner hatten das tote Tier entdeckt. Es war wahrscheinlich in ein Fahrzeug gelaufen, das bei dem Zusammenstoß beschädigt wurde. Darauf verweisen diverse Autoteile um Unfallort. Allein 2012 verendeten nach Auskunft des damaligen Jagdpächters im Bereich zwischen Hüttenbachtal und Ortsausausgang Richtung Gopplasgrüner Höhe nach Unfällen etwa 20 Stück Reh- und Rotwild. (tm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...