Zahl der Geburten in Adorf stark rückläufig

Adorf.

In Adorf sind im vergangenen Jahr deutlich weniger Kinder zur Welt gekommen als in den Vorjahren. Nach Angaben der Stadtverwaltung wurden 2019 21 Geburten registriert. In den Jahren zuvor waren es 31 beziehungsweise 34 gewesen. Die Zahl der Sterbefälle liegt mit 100 im vergangenen Jahr mehr als viermal so hoch wie die Zahl der Geburten. Das Verhältnis ist entscheidend für den erneuten Bevölkerungsrückgang in Stadt und Ortsteilen 2019. Die Einwohnerzahl ging um 79 auf 4860 zurück. Die Zuzüge liegen mit 180 etwas höher als die Wegzüge (174). Damit hat sich das Verhältnis aus dem Jahr 2018 wieder umgekehrt. Der Anteil ausländischer Einwohner liegt nach Stadtangaben bei knapp drei Prozent. Die Einwohnerzahl Adorfs ist von 1990 bis 2015 um gut ein Viertel zurückgegangen. Zuletzt hatte sich der Sinkflug verlangsamt, 2018 war die Stadt dennoch unter die Marke von 5000 Einwohnern gefallen. (hagr)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...