Zerstörungswut in Zwota

Unbekannte Täter am Werk: Verwüstet wurde der beliebte Aussichtspunkt über dem Zwotaer Friedhof, von dem aus Spaziergänger und Wanderer einen wunderbaren Blick auf das Ortszentrum haben. Die massiv gebaute Sitzbank (Foto) haben die Vandalen den Hang hinunter geworfen. Sie zu bergen, dürfte ohne Kran nur schwer möglich sein. Der Aussichtspunkt war entstanden, als am Morgen des 1. März 2008 das Sturmtief Emma über das obere Vogtland fegte und allein in Zwota innerhalb von Minuten rund 9000 Festmeter Waldbestand vernichtete. Die Aussicht verarbeitete nicht nur Claus Dunsch in seinem 2012 entstandenen Film über das Zwotaer Hammerspektakel, auch der MDR nutzt 2013 den Ausblick für einen Film über Zwota. (tm)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.