Zoll setzt auch Hunde zur Suche ein

Karlsbad/Karlovy Vary.

In den ersten sechs Monaten des Jahres beschlagnahmten Zollbeamte in der Region Karlsbad Drogen mit einem Schwarzmarktwert von mehr als 900.000 Kronen (etwa 40.000 Euro). Das berichtet die Zeitung "Sokolovsky denik". Die Zollbeamten konzentrierten sich bei den Inspektionen auch auf Postämter, wobei bei Postsendungen speziell ausgebildete Drogensuchhunde zum Einsatz kamen. Gefunden wurden unter anderem 150 Tabletten Ecstasy, mehr als ein Kilogramm Marihuana, dazu Kokain, Haschisch und andere synthetische Substanzen. (tm)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.