Zum Sperkenfest gibt es erstmals Pfandbecher

Premiere auf der Oelsnitzer Stadtfete: Statt in Einwegbechern werden in diesem Jahr erstmals die Getränke in Pfandbechern ausgeschenkt. 2000 Stück haben Kathrin und Karsten Thumser (rechts) dafür angeschafft. Mit dieser Maßnahme soll der Müllberg deutlich reduziert werden. Ein Euro beträgt der Becherpfand. Auch Jan Gerbeth (links), Geschäftsführer der Sternquell-Brauerei, findet die Aktion gut. Das Sperkenfest geht am Wochenende mit einem bunten Programm über die Bühne. Weitere Information auf der Wohin-Seite.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...