Zwei Millionen Euro zurück an Gemeinden

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Oelsnitz/Klingenthal.

Um die vogtländischen Kommunen bei der Unterbringung und Betreuung Geflüchteter aus der Ukraine zu unterstützen, will Landrat Rolf Keil (CDU) zwei Millionen Euro Mehreinnahmen aus der Kreisumlage zurück an die Gemeinden geben. Das kündigte er am Freitag in einem Pressegespräch an. Preissteigerungen und Mehrausgaben sollen so für die Kommunen gemildert werden, erklärte er. Der Kreistag wird am 7. Juli über den Vorschlag abstimmen. (nij)