Zwei Wohnblocks sollen 2020 fallen

Klingenthal.

Im Neubaugebiet An der Huth der Stadt Klingenthal sollen zwei weitere Wohnblocks fallen. Wie Bauamtschef Andreas Günnel informierte, ist das Abrissprogramm des Freistaates neu aufgelegt, Klingenthal hat daraufhin zwei Anträge eingereicht - für den Block Kopernikusring 27 bis 30 sowie den Kopernikusring 8. Dort ist das Büro des Fördervereins für die Internationalen Akkordeonwettbewerbe quasi der letzte Mieter. Damit steht für das Büro der nächste Quartierwechsel an. Erst 2018 war man vom Musik- und Wintersportmuseum an der Schlossstraße ins Neubaugebiet umgezogen. Zuletzt war im Klingenthaler Neubaugebiet 2016 der Wohnblock Waleri-Bykowski-Straße 6 bis 12 mit 70 Wohnungen abgerissen worden. (tm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...