1. FC Wacker erhält neuen Kunstrasen

Nachwuchssport profitiert - Arbeiten für 2021 geplant

Plauen.

Der 1. FC Wacker, in der Ostvorstadt beheimatet, soll bald einen lange herbeigesehnten neuen Kunstrasen für sein Kleinspielfeld erhalten - dank Förderung des Bundes. Über das Programm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" werden die Finanzmittel bereitgestellt - bis zu 100.000 Euro sollen fließen, hieß es im jüngsten Sportausschuss des Plauener Stadtrates. Vor allem die Nachwuchssportler nutzen die Spielfläche, aber nicht nur zum Fußballtraining. Dort finden auch Wettkampfspiele statt.

Der alte, bereits mehrfach reparierte Belag mit Plastikgranulat hat 16 Jahre auf dem Buckel. "Er ist total verschlissen", so Bürgermeister Steffen Zenner (CDU) im Ausschuss. Durch Risse würden Stolperstellen entstehen, die Verletzungsgefahr sei hoch. Wie lang die Lebensdauer des neuen Kunstrasens sei, wollte Petra Rank (Linke) wissen. "Zehn bis höchstens 15 Jahre", so Zenner. Der neue Rasenbelag mit Sandfüllung soll laut Peter vom Hagen von der städtischen Gebäude- und Anlagenverwaltung ab Juni drauf kommen. (sasch)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.