A72: Möbeltransporter brennt bei Plauen komplett aus

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Fahrer des Lkw erlitt eine Rauchgasvergiftung.

Plauen.

Autofahrer auf der A 72 bei Plauen haben am Donnerstagnachmittag in Richtung Hof viel Geduld gebraucht. Grund war ein Lkw, dessen Auflieger Feuer gefangen hatte. Die Autobahn musste deshalb zwischen Plauen-Ost und Plauen-Süd sechs Stunden gesperrt werden. Der Verkehr staute sich bis zur Anschlussstelle Reichenbach. Laut Jens Leistner vom Rettungszweckverband konnte der Fahrer die Zugmaschine zwar noch rechtzeitig abkoppeln. Er habe aber eine Rauchgasvergiftung erlitten und musste deshalb ins Krankenhaus.

Geladen hatte der Lkw Möbelteile und Pressspanplatten. Für die Feuerwehr war die brennende Ladung eine große Herausforderung, da sie schwer zu löschen war und sich eine extreme Hitze bildete. 20 Feuerwehrleute der Plauener Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Stadtmitte waren im Einsatz. Als Brandursache vermutet die Polizei einen technischen Defekt der Bremsanlage. Der entstandene Schaden am Lkw und der Ladung liegt bei gut 100.000 Euro, weitere 5000 Euro Schaden sind an der Fahrbahn entstanden. (lie)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.