A 9: Schwerer Unfall führt zu langen Staus

Münchberg.

Der Aufprall eines Kleintransporters auf einen vorausfahrenden Sattelzug hat am Montagmorgen zu einer Vollsperrung der A 9 mit kilometerlangen Rückstaus auch bis zur A 72 geführt. Die Verkehrspolizei Hof hat Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Ersten Erkenntnissen zufolge war ein mit sechs Personen besetzter und in Richtung München fahrender Kleinbus auf Höhe der Autobahnanschlussstelle Münchberg-Nord auf den Sattelzug aufgefahren. Der Beifahrer im Kleintransporter erlitt schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber brachte den 35-Jährigen in ein Krankenhaus. Vier weitere verletzte Insassen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Während der Unfallaufnahme war die A 9 in Richtung München für zweieinhalb Stunden gesperrt. Gegen 10.45 Uhr wurde sie für den Verkehr freigegeben. (us)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.