Allee mit Altstadtblick geplant

Ab dem Frühjahr werden die Freiflächen auf dem Gelände der Hempelschen Fabrik neu gestaltet. Hier ein Blick voraus.

Plauen.

Ein attraktives System aus Plätzen und Wegen für Fußgänger und Radfahrer soll in der Elsteraue entstehen. Kernstück: eine begrünte "Hofwiesenallee" zwischen Altstadt und Elster-Ufer.

Diese Allee soll den schon heute gern genutzten Weg vom Weisbachschen Haus zu den Weberhäusern aufnehmen und ihn auf das Gelände der Hempelschen Fabrik weiterführen - an den Handwerkerhäusern entlang zum denkmalgeschützten Wasserturm, dessen künftige Nutzung offen ist. Zu seinen Füßen aber ist ein zentraler Platz geplant, der als Veranstaltungsfläche und Aufenthaltsort für Anlieger und Besucher nutzbar sein wird. Weitere Wege führen zum Hempelschen Garten und zum Haupteingang der gerade im Bau befindlichen Kita Elsteraue sowie über die Hofwiesenstraße hinweg zum geplanten Generationenspielplatz und den Elsterterrassen.

Das Kernstück dieser Pläne - die Gestaltung der Freiflächen auf dem Areal der Hempelschen Fabrik - beginnt im Frühjahr und soll bis Oktober abgeschlossen sein, hieß es in dieser Woche im Bauausschuss des Stadtrates. Die Vergabe der Aufträge steht bevor. Die Außenlagen sollen in der Gestaltung als Einheit zu erkennen sein und durch Sitzmöbel zum Verweilen einladen. Baumreihen, Gehölze und Beleuchtung schaffen räumliche Struktur. Einzelne Bereiche werden mit abnehmbaren Pollern für den übrigen Verkehr abgegrenzt.

Stadtplaner versprechen einen "Grünzug mit Silhouette" zwischen Elsterufer und Altstadt. Darüber thronen gut sichtbar Malzhaus, Rathausturm und Johanniskirche.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.