Angebot auch in den Ferien denkbar

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Der Nachholebedarf beim Schwimmunterricht aufgrund der langen coronabedingten Unterbrechung war am Donnerstagabend auch Thema im städtischen Bildungs- und Sozialausschuss. Weil den Grundschülern durch die coronabedingte Schließung des Stadtbades bereits viel Zeit für den Schwimmunterricht verloren gegangen sei, solle man über Extra-Angebote in den Ferien nachdenken, regte Linken-Stadträtin Uta Seidel an. Er könne sich das vorstellen, so Sportbürgermeister Steffen Zenner (CDU), ebenso sollen die Kinder während der turnusmäßigen Bau- und Wartungsarbeiten im Sommer trainiert werden. Dies soll in der abgetrennten Herrenhalle stattfinden. "Jedes Kind in Plauen soll schwimmen lernen", so Zenner. (sasch)

...
Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.