Apotheke spendet Masken-Eigenanteil

Plauen.

Mehrere Apotheken in Plauen haben die jüngste FFP2-Masken-Verteilaktion genutzt, um mit dem von den Beziehern zu entrichtenden Eigenanteil Gutes zu tun. Zu ihnen gehört die Kurt-Mothes-Apotheke am Chrieschwitzer Hang, die nach eigenem Bekunden im Bestand auch einen größeren Posten von FFP2-Masken hat, die im vogtländischen Schöneck produziert wurden. "Uns im Apothekenteam der Kurt-Mothes-Apotheke war gleichzeitig wichtig, die viel gravierendere Not durch Corona in vielen Entwicklungsländern in den Blick zu nehmen", berichtete Inhaber Jens Kreisel. Deshalb spendet seine Apotheke alle erhaltenen Eigenanteile der Kunden für die FFP2-Masken an das Kinderhilfswerk "World Vision". Für den Januar waren das schon mehr als 1000 Euro - auch aufgerundet von vielen Kunden. Für jeden Masken-Coupon, der über die Krankenkassen verschickt wurde, sind zwei Euro Eigenanteil zu entrichten, auch von Patienten mit Zuzahlungsbefreiung. (bju)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.