Auf der Holbeinstraße soll bis Jahresende wieder der Verkehr rollen

Die neue Stützmauer an der Plauener Holbeinstraße nimmt Gestalt an. Arbeiter wechseln dort Trinkwasserleitungen aus, errichten eine Natursteinstützwand und erneuern die Straße auf einer Länge von rund 290 Metern. Die Arbeiten laufen seit Ende März. Bis Ende des Jahres soll dort nach Möglichkeit der Verkehr wieder rollen, teilte die Stadtverwaltung mit. Das Projekt hatte sich verzögert, weil unerwartet Probleme aufgetaucht waren. So befand sich eine Gasleitung nicht dort, wo sie laut Unterlagen eigentlich hätte sein sollen. Deshalb musste umgeplant werden und die Arbeiten ruhten zeitweise. Auch die Kosten werden dadurch in die Höhe getrieben. Ursprünglich waren sie mit rund 820.000 Euro veranschlagt. Allerdings wird das Projekt zu 100Prozent gefördert, die Stadt muss selbst also nichts bezahlen. (nie)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...