Aufbruch der AfD hinter verschlossenen Türen

Regionalgruppe Plauen: Schumann löst Schaufel als Sprecher ab

Plauen.

Wechsel an der Spitze der AfD-Regionalgruppe Plauen: Der Stadtrats-Fraktionsvorsitzende Gerald Schumann ist jetzt Sprecher der Plauener AfD. Auch sein Stellvertreter Mathias Weiser ist neu im Amt. Der Landtagsabgeordnete Frank Schaufel, der bislang mit Mario Dieke die Regionalgruppe geleitet hatte, gehört indes nicht mehr der Führungsspitze an, teilte der neue AfD-Ortschef Schumann mit. Dieke bleibt im Vorstand, der von zwei auf vier Mitglieder wächst. Thomas Hoyer komplettiert das neue Führungsquartett.

Während Parteien üblicherweise derlei Personalentscheidungen in öffentlichen Versammlungen treffen, tagte die Plauener AfD am Freitag hinter verschlossenen Türen. Gerald Schumann begründete das mit dem "relativ kurzfristig" angesetzten Termin, bei dem die Wahl einer vervollständigten Führung erforderlich gewesen sei. Von den gut 40 Plauener Mitgliedern nahmen nach AfD-Angaben 15 am Mitgliederentscheid teil.

"Frank Schaufel ist wegen seinen sehr umfangreichen Verpflichtungen in Stadtrat, Kreistag und Landtag nicht mehr zur Wahl angetreten", teilte der neue AfD-Ortschef mit. "Unser Dank gilt seiner beharrlichen Arbeit beim Aufbau der AfD in Plauen seit 2013." Nach den "sehr guten Wahlergebnissen" 2019 kündigte Schumann eine Neuausrichtung an, "um die Kernpunkte der politischen Arbeit zielgerichteter umsetzen zu können". Es gelte, die vielfältigen Aufgaben anzugehen.

In Plauen gibt es seit März 2017 eine eigenständige AfD-Ortsgruppe. Allerdings herrschen Konflikte im AfD-Kreisverband Vogtland, der nach Querelen und Machtkämpfen nach wie vor durch den Landesverband in Dresden geführt wird. Auch die Kreistagsfraktion ist gespalten.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.