Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen

Axtmord: Verurteilter geht in Revision

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Syrau/Zwickau.

Nach seiner Verurteilung wegen Mordes am Landgericht Zwickau, ist der 28-jährige Robin M. in Revision gegangen. Das bestätigte der Sprecher des Landgerichts Zwickau, Altfrid Luthe, auf Nachfrage der "Freien Presse". Der Verteidiger des Angeklagten habe fristgerecht Revision eingelegt. In der Folge werde nun der Bundesgerichtshof in Karlsruhe das Urteil prüfen, das damit vorerst nicht rechtskräftig wird. Der Angeklagte Robin M. wurde in der vergangenen Woche zu einer lebenslangen Haftstrafe mit der Unterbringung in einer Entziehungsanstalt verurteilt, weil er in der Nacht des 12. Aprils dieses Jahres seinen Nachbarn in Syrau im Schlaf überrascht und mit fünf Axthieben auf den Kopf getötet hatte. Der Angeklagte zeigte sich im Laufe des Prozesses geständig. (cbo)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.