Bad Elster wehrt sich gegen Weihnachtmarktkritik

Nach MDR-Urteil will Veranstalter Hinweise aufnehmen - Neuerungen beim Adventsfest mit starkem Zuspruch

Bad Elster.

Die Veranstalter des Adventsfestes Bad Elster wollen die kritischen Hinweise im MDR-Weihnachtsmarkttest in positive Energie verwandeln. Bei der Befragung am Samstag durch den Sender waren Unterhaltung sowie Service bemängelt worden.

In punkto Service gab es Kritik von Besuchern vor allem aufgrund mangelnder Ausschilderungen und fehlender Bänke beziehungsweise Sitzgelegenheiten. Beim Programm wurden Angebote für Kinder vermisst und das Programm auf der Bühne mit schlechteren Noten versehen.

"Die kritischen Hinweise werden Programmpunkt bei der nächsten Beratung unserer Arbeitsgruppe. Man kann nachjustieren und wir versuchen, anhand der vorhandenen Möglichkeiten besser zu werden", erklärte auf Anfrage Stephan Seitz von der Chursächsischen Veranstaltungsgesellschaft, einem der ausrichtenden Partner des Fests, dazu.

Seitz verweist darauf, dass in der Bewertung bei MDR Sachsen ein kleines Fest in Bad Elster in einer Reihe mit großen Weihnachtsmärkten stehe und das Wochenende in der Stadt über den Markt hinaus sehr viel bot. Den von manchen vermissten Hinweis zur Kunstwandelhalle verstand Seitz nicht - dafür seien schließlich extra Banner aufgehängt worden.

Zugleich hebt Stephan Seitz das deutlich positivere Urteil vieler weiterer Gäste des Festes hervor, die Neuerungen wie Pyramidenanschieben erstmals am Freitag mit starkem Besucherzuspruch honorierten. "Für die, die waren, war es eines der erfolgreichsten Adventsfeste der vergangenen Jahre. Gerade für die Elsteraner war es auch sehr emotional. Das lasse ich mir nicht runterreden." (hagr)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...