Bauleiter will aufrütteln: Wer vergiftet Allee-Bäume in Plauen?

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In Plauen wurden Linden offenbar mit Chemikalien "gegossen". Anzeige wurde erstattet. Die beauftragte Gartenbaufirma hält für die Verursacher unterdessen einen Wink mit dem Zaunpfahl parat.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 8
    2
    ToRa
    12.03.2021

    Es ist traurig,wie die Menschen mit der Natur umgehen. Leider sieht man überall solche Umweltsünden, wenn auch nicht mit Vergiftung gearbeitet wird. Zum Beispiel wird in der Kauschwitzer Heide jetzt im Frühjahr an den Weiden Kahlschlag gemacht, die doch eigentlich jetzt blühen sollten und die erste Nahrung für die Insekten sind! Dabei stehen dort alle paar Meter Naturschutzgebietsschilder.

  • 9
    2
    Sabalina
    12.03.2021

    Hab gerade in Fb dazu was geschrieben, weil mich das auch sehr beschätigt! Es wurden, kurz vor dem 1.3. 2020 auch schnell noch paar große alte Bäume gefällt. Auch bei uns auf dem Grundstück... "Gefahr in Verzug" heisst es da?!?! Auch wird bis an die Bäume heran der Asphalt aufgebracht. Zu besichtigen:Straße am Bärenstein! Natürlich halten das die Bäume nicht ewig aus ohne Wasser! Gerne werden sie dann gefällt und scheinheilig Ersatzpflanzungen angekündigt. Bei der klimatischen Veränderung sind Bäume sehr wichtig gerade in der Stadt.

  • 28
    2
    Plauenerin
    12.03.2021

    Unglaublich was es für Menschen gibt heutzutage. Scheint ja im Kopf nicht mehr ganz richtig zu sein. So jemand gehört zur Rechenschaft gezogen mit Kameraüberwachung oder ähnlichen.

    "Wer fällt, stutzt und verunstaltet Bäume, die Zukunft unserer Kinder "wäre in Plauen allerdings auch ein Plakat wert. Siehe kauschwitz, thiergarten und die 9 gefällten herrlichen alten Bäume an der Alten Elsterbrücke. Erst Vorige Woche habe ich dort wieder leute Kopfschüttelnd stehen sehen..

    Wer verletzt Bäume, mit falsch angebrachten Vorrichtungen und Parkschildern, so das diese eingehen, wäre ein Plakat wert beim Kletterwald an der Talsperre und bei der Gaststätte vivo am Mühlgraben.