Betrunkener flüchtet von der Unfallstelle

Plauen.

Statt sich um den von ihm verursachten Unfallschaden zu kümmern, hat ein 47-Jähriger am Dienstagabend auf der Dörffelstraße in Plauen das Unfallopfer mit deftigen Schimpfwörtern beleidigt. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, streifte der 47-Jährige mit seinem Pkw Opel beim Vorbeifahren einen Pkw Mercedes. Nach dem Crash hielt er kurz an, um den anderen Fahrer zu beschimpfen. Dann setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden von 1500 Euro zu kümmern. Doch schon nach kurzer Zeit hatten die Beamten den Unfallverursacher ermittelt und ihn in seiner Wohnung aufgesucht. Bei einem Atemalkoholtest wurde ein Wert von 1,24 Promille festgestellt. (bju)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.