Bikerhochzeit sorgt für Aufsehen: Knöllchen-Regen trübt die Freude

Das Ordnungsamt bietet Kulanzregelungen an, doch neun Motorräder im Parkverbot seien zu viel. Die Biker sind sauer.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

9Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 9
    4
    leinadx
    12.07.2020

    nun ja, plauen ist dafür bekannt. aber gerade bei einer hochzeit fragt man ja mal vorher nach wie das mit dem parken so ist. viele leute (auch ich) nutzen halt den kulanzfreiraum gerne aus... also einfach eine fehlkommunikation im vorfeld, dann später wegen 10 euro rumheulen ist einfach katzenjammer. :-)

  • 11
    25
    Marcus1973
    11.07.2020

    Besuch der Stadt Plauen für mich gestrichen

  • 30
    9
    MuellerF
    11.07.2020

    "Man kann als Politesse oder im Nachgang als Stadt einfach mal ein bisschen großzügig sein."

    Hmm..schwierig. Wenn solche Ausnahmen öffentlich werden, pochen dann auch Andere drauf im Sinne der Gleichbehandlung & wollen evtl. Geld zurück.
    Die Politesse kriegt bei eigenmächtigen Entscheidungen vllt. noch Ärger mit ihrem Arbeitgeber.
    Besser gleich vorher eine Ausnahmegenehmigung beantragen, dann kann man solchen Ärger vermeiden.

  • 28
    7
    kartracer
    11.07.2020

    Ein sehr eindrucksvolles Beispiel, wie sich das gegenseitige Verständnis in unserer Gesellschaft entwickelt, aber leider ein sehr trauriges.

  • 23
    21
    1624480
    11.07.2020

    Typisch deutsch. Ordnung muss sein. In Italien sieht man so etwas lockerer. Ein Zettel an aller Biker, wo ihre anderen Fan's sind, wäre eine andere Möglichkeit. Und wenn sich dann alle freuen, vielleicht noch ein Eis essen oder Kaffee trinken, erzählen alle positiv über die Stadt Plauen. Man kann aber auch so ins Gespräch kommen und merkt nicht, wie alle darüber lachen.

  • 32
    28
    CPärchen
    11.07.2020

    Eine Hochzeit kostet schnell 10.000€. Da sind 90€ auf 9 Fahrer aufgeteilt eigentlich ein Klacks.
    Aus emotionaler Sicht kann ich es zwar verstehen, aber ich sehe es wie das Ordnungsamt. Für das Brautpaar, was viel um die Ohren hat, machte man ja bereits eine Ausnahme, aber für die Gäste? Warum?
    Dann möchte ich auch mal eine Ausnahme, wenn ich geblitzt wurde.

  • 37
    20
    Iuris111
    11.07.2020

    Man kann als Politesse oder im Nachgang als Stadt einfach mal ein bisschen großzügig sein. Schließlich ist in einer demokratischen Staatsform die Verwaltung für die Bürger da. Ganz im Sinne eines Königs, nämlich Friedrichs des Großen: "Ich bin der erste Diener meines Staates". Dieser Grundsatz des Verwaltungshandelns scheint in unserem schönen Lande kaum noch eine Rolle zu spielen.

  • 54
    19
    DerKuckuck
    11.07.2020

    Auf die Idee, das mal mit dem Ordnungsamt vorher zu klären sind die Biker wohl nicht gekommen? Man kann ja mal fragen. Aber einfach hinstellen und davon ausgehen, dass die das so akzeptieren ... Aber jetzt groß rumheulen. Ich hab das bei meiner Hochzeit auch vorher geklärt und es war kein Problem! Hat nicht mal was gekostet.

  • 28
    28
    Tauchsieder
    11.07.2020

    Augenmaß fehl am Platz.
    Statt daraus "Kapital" zu schlagen, dies weiter zu verbreiten, macht die Stadt genau das Gegenteil. Dies spricht sich sicherlich rum und stellt der Plauener Verwaltung/Ordnungsamt kein gutes Zeugnis aus.
    Ja wenn man einen festen Blitzer abbaut, muss man halt sehen woher man das fehlende Geld bekommt.