Bombenfund sorgt für Aufregung

Hof.

Wegen der Entschärfung einer 45-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg mussten am Montagabend Anwohner der Carl-Orff- und der Ossecker Straße in Hof ihre Häuser verlassen. Da sich das neue Baugebiet am Rosenbühl direkt in der Einflugschneise befindet, auf der im Zweiten Weltkrieg Kampfflieger in Richtung Bahnhof flogen, begleitete seit Baubeginn eine Spezialfirma die Arbeiten. Deren Mitarbeiter spürten am Montag einen Blindgänger auf. Zur Entschärfung war ein Sicherheitsbereich erforderlich, weshalb Anwohner im Umkreis von 300 Metern ihre Häuser verlassen mussten. Die Entschärfung erfolgte ohne Komplikationen. (us)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.