Bruttoinlandsprodukt - Vogtländer erwirtschaften mehr

Plauen.

Das Bruttoinlandsprodukt im Vogtland wächst. Das geht aus einer aktuellen Statistik hervor. Demnach stieg die jährliche Summe aller in der Region produzierten Waren und Dienstleistungen 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 2,3 Prozent auf knapp 53.000 Euro je Erwerbstätigem an. Zum Vergleich: 2010 waren es 8100 Euro weniger. Jeder Erwerbstätige im Vogtland erwirtschaftet demnach pro Arbeitsstunde rund 37 Euro. Nachbarn im Erzgebirge schaffen 35,50 Euro je Stunde, im Landkreis Zwickau dank VW knapp 43 Euro. Im Schnitt liegen die sächsischen Landkreise bei knapp 39,50 Euro. (nij)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...