Bürgermeister kritisiert Verhalten

Plauen.

Plauens Kultur- und Sozialbürgermeister Steffen Zenner (CDU) will Corona-"Spaziergänger" nicht pauschal verurteilen. Allerdings habe er kein Verständnis für Spaziergänger, die ohne Einhaltung von Hygienemaßnahmen unterwegs seien, so Zenner. Dennoch verstehe er Sorgen und Nöte mancher Teilnehmer. Das sagte Zenner im jüngsten Sozialausschuss auf Nachfrage von SPD-Stadträtin Juliane Pfeil. Viele der Kritiker hätten keine Maske getragen und keine Abstände eingehalten. Die Diskussion, dass Schwache sowieso sterben würden, gehe ihm zu weit. Er selbst beteilige sich nicht an den Demos gegen verschiedene Einschränkungen. "Man sollte sich genau überlegen, wo man mitläuft", so Zenner. (sasch)

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    1
    MPvK87
    19.05.2020

    Postitiv:
    Jemand mit "Namen" meldet sich zu Wort.
    Bedauerlich ist es, der Begriff den er verwendet stammt aus der NS-Zeit. Es gibt gewiss bessere Wörter die er nutzen hätte können.
    Und bei der 2. "Gastronomen - Leere Stühle Kundgebung" war der Bürgermeister mit seinen Parteigenossen MdL Voigt und MdB Magwas vor Ort. Niemand trug den Mundschutz zweckbestimmt.
    Und die "Spaziergang" Organisatorin war ebenfalls vor Ort. Nah an MdB Magwas dran.