Bundespolizei stoppt Schleuser

Plauen.

Sieben vietnamesische Staatsangehörige im Alter zwischen 21 und 40 Jahren hat die Bundespolizei in der Nacht zum Montag an der Tank- und Rastanlage Vogtland-Nord bei Plauen in Gewahrsam genommen. Sie waren in einem Fernreisebus auf der Linie Berlin-Tübingen unterwegs gewesen, wie die Bundespolizei mitteilt. Die sieben Männer, die keine Dokumente besaßen, stehen im Verdacht, unerlaubt nach Deutschland eingereist zu sein. Ein 35-jähriger Deutscher mit vietnamesischen Wurzeln aus Berlin wurde vorläufig festgenommen. Er wird beschuldigt, die Personen eingeschleust zu haben. (em)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...