Busfahrer mit mehreren Frakturen im Krankenhaus

30-jähriger Tunesier unter Tatverdacht - Fahrer bekommen Schulungen

Plauen.

Während seiner Schicht am Freitagabend in Plauen erlitt ein Busfahrer eine Nasenbeinfraktur sowie einen fünffachen Schulterbruch. Der 51-Jährige liege weiterhin im Krankenhaus, teilte das Plauener Straßenbahnunternehmen am Montag mit, das die Stadtbuslinien betreibt. Die Fahrer sollen demnächst ein Deeskalationstraining erhalten. Die Schulung sei bereits vor dem Unfall geplant gewesen, sagte Geschäftsführerin Barbara Zeuner. Besonders in den Nachtbuslinien seien die Fahrer verbalen Attacken ausgesetzt, vereinzelt seien schon Mitarbeiter angespuckt worden. Bereits im Frühsommer habe es ein Theorie-Seminar zum Verhalten in solchen Fällen gegeben.

Am Freitagabend war es an der Haltestelle Leibnitzstraße zu Handgreiflichkeiten zwischen dem Fahrer und einem Mann gekommen. An der Haltestelle seien zwei Frauen von dem Mann belästigt worden, so die Polizei. Der Fahrer habe ihn aufgefordert, die Frauen in Ruhe zu lassen. Daraufhin habe dieser auf den Fahrer eingeschlagen. Der 51-Jährige stürzte nach hinten in den Gang des Busses und verletzte sich schwer, der Schläger konnte flüchten, wurde aber inzwischen identifiziert.


Unter Tatverdacht steht ein 30-jähriger Tunesier, teilte die Polizei am Montag mit. Gegen ihn ermitteln die Beamten wegen gefährlicher Körperverletzung. Eine Überwachungskamera hatte den Übergriff gefilmt. Gemeldet haben sich nach Auskunft der Polizei auch zwei Zeugen. Die älteren Herren hatten versucht, den Täter vom Busfahrer wegzuziehen. Der Busfahrer kam sofort ins Krankenhaus. Seine Schicht hatte ein Kollege übernommen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 2
    0
    frankjac
    10.09.2019

    Unter diesen Umständen wird man immer weniger Busfahrer finden, die sich diesem Wahnsinn aussetzen. Solange diese Täter mit lächerlichen Strafen davonkommen und wie Rohe Eier behandelt werden, wird die Gewalt und Respektlosigkeit nicht weniger werden. Hier ist der Staat und die Justiz gefordert um wieder "normale" Verhältnisse zu schaffen.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...