Corona-Verstöße: Gastwirt und Imbissbetreiberin aus dem Vogtland vor Gericht

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Wegen Missachtung der Regeln sind die Behörden gegen zwei Gastronomen vorgegangen. Mit dem jeweiligen Richterspruch wollen beide ganz unterschiedlich umgehen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

...
33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 6
    4
    701726
    23.03.2021

    Was für furchtbare Verbrechen , Deutschland ist krank.

  • 31
    17
    kgruenler
    23.03.2021

    Immer wieder schlimm, wenn sich Leute nicht an die simpelsten Regeln halten wollen. Hier sehe ich nicht nur die Gastronomen in der Schuld, sondern auch die Gäste, welche sich selber ohne Rücksicht auf die Betreiber falsch verhalten und denen damit einen Bärendienst erweisen.
    Ganz ohne Mitschuld sind die Inhaber aber nicht, wenn wenn erst gar keine Sitz- oder Verweilmöglichkeiten vorhanden sind (sprich Bänke, Stühle, Tische) dürfte auch der Dümmste kapieren, dass man da nicht bleiben soll.

  • 37
    29
    Lisa13
    23.03.2021

    Waren die Polizeibeamten wirklich Zeugen ? Oder wollten diese tatsächlich auch am Imbiss etwas essen ? Was für eine schlimme Zeit , die Imbiss Betreiberin hier zu verurteilen....