Coschütz verleiht erstmals den Ehrenpreis

Vier Bürger für ehrenamtliches Engagement geehrt

Coschütz.

Es war in dieser Form eine Premiere in Coschütz: Ortsvorsteher Andreas Oberlein (SPD) hat am Dienstagabend in der Ortschaftsratssitzung erstmals Bürger des Ortes für ihr ehrenamtliches Engagement mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet. Renate Wolf, Wolfgang Böhm und Christian Täubert erhielten neben einer Urkunde auch eine Geldprämie und ein kleines Präsent. Gabi Hentschel, die ebenfalls geehrt werden sollte, aber nicht anwesend sein konnte, erhält den Ehrenpreis nachgereicht. Zur Finanzierung der Auszeichnung konnte Andreas Oberlein das Förderprogramm "Wir für Sachsen" nutzen. Ziel sei es, den Ehrenpreis nun alljährlich zu verleihen, hieß es. (jst)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...