Das Haus mit dem Relief über der Tür

Auflösung Fotorätsel 1271: Melanchthonstraße 5-7

Plauen.

Ein reich geschmückter Türbogen mit Motiven eines Gelages zeigte das Rätselfoto vorige Woche. Knobelfreunde sollten herausfinden, wo dieser rötliche Steinbogen fotografiert wurde. Es war der Eingang zum früheren "Plauener Hof", einem Hotel mit Restaurant und Weinstube, wie ein alter Reiseführer vermerkt. Das Haus mit dem Erweiterungsgebäude entstand in den Jahren 1901-05.

Es gibt heute niemand mehr, der in diesem Hotel übernachtet oder in der Gaststätte gespeist hat, denn das Hotel Melanchthonstraße 5 und 7 wurde 1920 geschlossen. Neun Jahre später kaufte ein HNO-Arzt die Räume und richtete Praxen ein, verkaufte es aber später an die Stadt, die es als medizinische Einrichtung nutzte. Ab 1967 wurde das Haus zur Frauenklinik mit Geburtsstation. Letztmalig wurde ein Kind am 16. Oktober 1998 dort geboren, der Knabe war ein "Deimscher" (aus Theuma). Die 85-jährige frühere Hebamme Rosi Giegold weiß noch, dass sie dort zweimal Drillingen zum Start ins Leben verholfen hat. Vom früheren Hotel kennt sie Tiefen des Hauses, es war mehrfach unterkellert und der Sektkeller lag wegen der Kühlung ganz nahe am Syrabach. Nach jahrelangen Leerstand und nagendem Verfall hat sich Sanierer Frank Müller das Haus vorgenommen.

Gewonnen hat den verlosten Zehn-Euro-Einkaufsgutschein für Shops der "Freien Presse" Karin Schneider aus Plauen. Die Gewinnerin ist benachrichtigt.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.