Diesterweg-Gymnasium verleiht Ehrenpreis

Das Plauener Diesterweg-Gymnasium hat zum Schuljahresabschluss seine Besten ausgezeichnet. In der Laudatio wird an bekannte Namen erinnert.

Plauen.

Moritz Rauca aus Kürbitz hat den diesjährigen Ehrenpreis des Diesterweg-Gymnasiums Plauen erhalten. Die Auszeichnung wird durch den Förderverein des Gymnasiums verliehen. Seit einigen Jahren schon ehrt das Gymnasium jeweils am letzten Schultag Schüler mit herausragenden Leistungen. Neben der Auszeichnung der Klassenbesten wird der Ehrenpreis dabei an Schüler verliehen, die sowohl überdurchschnittliche schulische Leistungen erzielen, als auch sich auf anderen Gebieten verdient gemacht haben.

Die Laudatio zur diesjährigen Auszeichnung hielt Generalmusikdirektor Stefan Fraas, Intendant der Vogtlandphilharmonie Greiz/Reichenbach. Moritz Rauca habe die Kunst zu einem wesentlichen Bestandteil seines Lebens gemacht. Er sang im Schul- und im Kammerchor mit, spielte 13 Jahre lang Violine im Vogtlandkonservatorium, war Mitglied der AG Geschichte und hat das Abitur mit 1,1 geschafft. "Er hat damit zur Ausstrahlung und zum Ansehen des Gymnasiums beigetragen", so Fraas. Der Ausgezeichnete durfte sich in das Goldene Buch des Diesterweg-Gymnasiums eintragen.


"Musik verändert das Leben und die Persönlichkeit des Menschen. Musiker sorgen für soziale Kompetenz und kollektiven Zusammenhalt", sagte Fraas und hob die Leistungen des Diesterweg-Gymnasiums auf dem Gebiet hervor: "Schon bekannte Künstler, wie Tänzerin Gret Palucca, Sängerin Dagmar Schellenberger und Cellist Robert Lucaciu haben diese Schule besucht", führte Fraas aus.

Auch darüber hinaus zähle die Bildungseinrichtung zu den Schulen, die es verstehen, persönliche Neigungen und Fähigkeiten der Schüler zu fördern. Dabei hob der Musiker auch das jüngste Mathe-Abitur hervor: "Einige Bundesländer verfassten Online-Petitionen, in denen sie sich über das schwierige Mathematik-Abitur beschwerten. Doch die Plauener Abiturienten sprachen von einer durchaus machbaren Aufgabe, wenn man sich denn gut vorbereitet hat." Die Schule nutzt die alljährliche Veranstaltung auch, um die Klassenbesten aus den Jahrgangsstufen fünf bis zehn zu ehren. 21 Schüler, davon drei Jungen, nahmen Blumen und Glückwünsche ihrer Klassenlehrer entgegen. Auch sie durften sich ins Goldene Buch eintragen.

Stellvertretend für alle Supersportler, die ihre Schule in diesem Jahr bei Wettbewerben vertreten haben, traten zwölf Gymnasiasten zur Ehrung nach vorn. Darunter war auch Julian Gering, Erstplatzierter beim Deutschen Halbmarathon Jugend Cup, jeweils Zweiter bei den Deutschen Meisterschaften im Crosslauf und über 3000 Meter der U 18. Sein Bruder Fabian Gering, ebenfalls Leichtathlet, und Schwester Alexandra erhielten nach ihrer Schulzeit ebenfalls den Ehrenpreis des Diesterweg-Gymnasiums.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...