Einsatzkräfte trainieren

Große grenzüberschreitende Übung in Klingenthal

Klingenthal.

Seit Montag steht auf dem gesperrten Gleis am ehemaligen Klingenthaler Güterbahnhof der Notfallzug der Deutsche-Bahn-Tochter DB Netz. Er bildet in dieser Woche das Szenario für eine Notfallübung mit etwa 90 deutschen und tschechischen Einsatzkräften der Feuerwehren und des Technischen Hilfswerks, die nach Informationen des Vogtlandkreises theoretisch und praktisch an dem Übungszug geschult werden.

Mit dabei sind demnach Feuerwehren aus Klingenthal und Graslitz/Kraslice, der Gefahrengutzug der Feuerwehr Falkenau/Sokolov, mehrere Katastrophenschutzzüge aus dem Vogtland, das Landratsamt des Vogtlandkreises und der Ortsverband Reichenbach des Technischen Hilfswerkes.

Ziel der Ausbildung sei der fachliche Austausch und die grenzübergreifende Weiterbildung der Feuerwehren in der Grenzregion. Zielgruppen sind die Angehörigen der sogenannten CBRN-Spezialeinheiten der Feuerwehren im Vogtlandkreis und dem auf tschechischer Seite angrenzenden Karlsbader Kreis. Im Rahmen dieser internationalen Zusammenarbeit wird zudem eine Delegation des Katastrophenschutzes aus der Ukraine in Klingenthal erwartet. (tm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...