Engagement für Bäume wird geehrt

Friedensschule erhält Denkmalschutzpreis

Plauen.

Die Plauener Friedensschule wird am Tag des offenen Denkmals in Wilsdruff mit dem Sächsischen Kinder- und Jugenddenkmalpreis ausgezeichnet. Die Ehrung wird am 9. September in Wilsdruff übergeben.

Schüler und Lehrer erhalten die Ehrung für ihren Einsatz beim Projekt "Grün-Gut - Mitmachen bei der Umgestaltung von Friedhof II zum Arboretum Plauen". Das hat Dagmar Groß von der Unteren Denkmalschutzbehörde bei der Stadt Plauen jetzt mitgeteilt. Die Klassen 8 und 9 entfernten Wildwuchs und befreiten alte Bäume auf dem Gelände von Efeu. Neupflanzungen sind gegossen und wertvolle Wandgrabeinfriedungen sowie Schrifttafeln zur Wiedererkennung von ihnen freigeschnitten worden.

Das Projekt "Grün-Gut" ist seit 2015 im Programm der Klassen 8 und 9 der Friedensschule verankert. "Bäume, die zur Erinnerung an die Schulzeit gepflanzt worden sind, und das sanierte Grabdenkmal von Prof. Dr. Eduard Johnson, sind Zeugnisse des Engagements der Schüler der Friedensschule, die mit Kreativität und Interesse mitgewirkt und den Staffelstab an die jetzigen 8. und 9. Klassen übergeben haben", teilt die Denkmalschützerin weiter mit. Landschaftsarchitekt Bernhard Weisbach, ehrenamtlicher Naturschutzbeauftragter sowie Ideengeber für das Arboretum auf dem Friedhof II, wird die von Dagmar Groß verfasste Laudatio für die Friedensschüler halten. (pa)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...