Entscheidung über Kundenparkplätze vertagt

Elsterberger Bauausschuss beschäftigt sich mit Antrag des örtlichen Blumengeschäftes - Bürgermeister dagegen

Elsterberg.

Vertagt wurde zur jüngsten Bauausschuss-Sitzung in Elsterberg die Entscheidung über einen Antrag der Gartenbau-Firma Karl Heinecke. Inhaber Michael Heinecke möchte vor seinem Blumengeschäft an der Kreuzung Lange Straße/Hohndorfer Straße einen Platz für eine Ladezone und für einen Kundenparkplatz ausgewiesen haben. Begründet hat das der Firmeninhaber mit einer täglichen Anlieferung. Der derzeit dort vorhandene Ein-Stunden-Parkplatz sei ständig belegt, sodass es zu Verkehrsproblemen bis in die angrenzende Kreuzung käme.

Bürgermeister Sandro Bauroth (FDP) machte bei der Vorstellung deutlich, dass er keine Kundenparkplätze im Stadtgebiet will. "Vor der Fleischerei Leistner sind Kurzzeitparkplätze", sagte er. Aus den Reihen der Ausschussmitglieder gab es allerdings Gegenwind. Stadtrat Wolfgang Haupt (AHL) hielt entgegen, "auch vor dem Schulzentrum gibt es Parkplätze für Lieferanten der Schulküche, das ist das Gleiche". Haupt will eine positive Lösung des Antrags erreichen. Seine Motivation: Mehr Kundenfreundlichkeit für den Elsterberger Einzelhandel und Unterstützung für die Alltagsarbeit der Händler vor Ort, sagte er. (jst)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...