Erste Rampe ist fertig

Legostein-Sammelaktion des Vereins Initiative Plauen

Plauen.

Die erste aus Legosteinen gefertigte Rampe für barrierefreien Zugang zu Plauener Geschäften ist fertig. Am Freitag wird sie an die Apotheke apo-rot am Hans-Löwel-Platz übergeben. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Initiiert hat die Spendenaktion der Verein Initiative Plauen.

Am ersten Advent vorigen Jahres startete die Sammlung nicht mehr gebrauchter Legosteine aus Kinderzimmern mit dem Ziel, daraus angepasste Rampen zu fertigen und zu kleben. Sie soll es Rollstuhlfahrern, Senioren mit Rollatoren und Eltern mit Kinderwagen ermöglichen, Zugang zu Geschäften, öffentlichen Gebäuden und Arztpraxen zu erhalten. Mit dem Jugendzentrum Oase gab es praktische Unterstützer: Es gestaltet die Rampen. Ursprünglich sollte die erste Rampe zum Stadtfest Plauener Frühling fertig sein. "Durch die Pandemie ist leider auch dieses Projekt zum Erliegen gekommen. Nun aber biegen wir in die Zielgerade ein und übergeben die erste Rampe", so Plauens Behindertenbeauftragte Heidi Seeling. (us)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.