Explosionsunglück - Neundorf gedenkt seiner Opfer

Am Dienstag, 18 Uhr findet in der Kapelle des Neundorfer Dorffriedhofes an der Badestraße eine Veranstaltung zum Gedenken an Opfer des Explosionsunglücks vom 19. Juli 1918 in der Munitionsfabrik im Westend statt. 35 der 301 Todesopfer stammten aus Neundorf. Auf dem Gottesacker war deshalb eine gemeinsame Grabstätte für die Frauen errichtet worden. Während der Veranstaltung spricht Gerd Naumann vom Vogtlandmuseum über das Unglück. Im Anschluss hält Pfarrer Hans-Jörg Rummel eine Andacht an der Grabstätte. Der Ortschaftsrat und der Verein "Die Neundorfer" laden ein. (pa)

0Kommentare Kommentar schreiben